Die Psychologie ist ein oft unterschätzter Aspekt bei den meisten Sportarten. Dabei fängt gutes Fahren quasi im Kopf an. Das liegt in erster Linie daran dass das Gehirn für die Steuerung des Körpers und der vom Körper bedienten Maschinen zuständig ist. Er ist der Teil vom Körper der primär unsere Handlungen steuert und dadurch maßgeblich beeinflusst.